sound of Haus

Bahnhof Wilhelmshöhe

51.312991,9.447126

Christian Marx, Maik Kleiner,  Selim Unal und Lars Mewes 

Wir haben ein klassisches Stück von Beethoven mit einer Anlage im Eingangsbereich des Bahnhofs abgespielt. Dabei haben wir uns als Gruppe aufgeteilt und verteilt. Sobald Passanten vorbeigingen und dabei die Musik störten, haben wir sie mit dem Finger auf dem Mund darauf aufmerksam gemacht, ruhig zu sein. Teilweise sind die Leute verblüfft stehen geblieben. Insgesamt haben sich die Passanten ruhig verhalten und haben sich von unserer Musik/Aufforderungen beeinflussen lassen. 
Wir haben diesen hektischen und relativ lauten Ort gewählt und ihm für eine kurze Zeit eine gewisse Ruhe geben wollen. Die reisenden Personen sind meist in Stress und Eile, weil Sie zur Arbeit, zu einem Termin oder einem Anschlusszug laufen müssen. Charakteristische Geräusche des Ortes: Laufende Personen, Personen, die in der Weite am Reden waren, Zuggeräusche, pfeifender Wind