sound of Haus

Hauptbahnhof 2

51°19’5.88″N 9°29’22.74″E

Nina Bourdon, Anne Nix

Die Eingangshalle des Kasseler Hauptbahnhofs ist ein interessanter Ort für unser Vorhaben, denn er ist widererwartend für einen Bahnhof dieser Stadtgröße sehr ruhig und wirkt relativ verlassen, sodass man Geräusche sehr gut wahrnehmen kann. Die einzigen, schon vorhanden Geräusche entstehen durch Schritte der Bahnhofsbesucher und teilweise durch das Gemurmel ihrer Gepräche. Unsere akustische Intervention besteht darin, dass sich unsere Gruppe in der Eingangshalle verteilt und mit einem harten Gegenstand, zum Beispiel einem Geldstück oder einem Schlüssel in verschiedenen Rhythmen leicht gegen einen anderen Gegenstand klopft. So durchströmt ein leichtes Klickern die gesamte Halle.