sound of Haus

Unterführung am Weinberg


51.307639,9.488196

Stefan Vrana, Wilhelm Derheim, Enes Ciftci

Die Unterführung unter der Haltestelle „Am Weinberg“ zeichnet sich durch den Hall, der dort sehr stark ist, aus. Im Alltag wird diese als Durchgang vom Philosophenweg zur Haltestelle und zudem häufig von Grundschülern als Route zur Schule genutzt. Somit herrscht dort oft friedliche Stimmung durch die Stimmen der Kinder, welche dennoch von dem lauten Rollen der Straßenbahn gebrochen wird.
Unsere akustische Intervention bestand darin, die im Alltag vorhandene Stimmung zu brechen und etwas Bedrohliches einzufügen. Unsere Zuhörer positionierten wir auf den Treppen, die zur Haltestelle führen, da diese wie eine Art Tribüne wirken. Das gewählte Geräusch bestand aus einem startenden und anrollenden Panzer, welcher eine Ähnlichkeit zu der rollenden Bahn hat, aber eine andere Stimmung erzeugt. Da die Zuhörer mit dem Rücken zum Geschehen gedreht wurden, sollte zudem ein Überraschungseffekt entstehen. Der Zwiespalt bestand im Endeffekt in dem Kriegsszenario des rollenden Panzers und den sonst vorhandenen Grundschülern.