sound of Haus

Wehr, Weserstraße 4-6

51.3173,9.507959

Marlon Meng, Thomas Hölscher, Jonas Korten

Wir haben uns als akustisch charakteristischen Ort das Wehr nahe der Haltestelle Katzensprung ausgewählt, da dort ein beständiges Grundrauschen herrscht, dass an städtische Geräusche erinnert, sich jedoch gleichzeitig in die umgebende Natur integriert. Unsere Idee, dieses Rauschen zu unterstützen, wollten wir mit Plastiktüten umsetzen, die von unserer Gruppe nacheinander zum Rascheln gebracht wurden, was eine allmählich steigende Lautstärke zur Folge hatte.
Dadurch, dass die Gruppenmitglieder mit den Tüten in der Hand in einer Reihe standen, breitete sich das Rascheln zusätzlich auch räumlich aus.
Wir waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden, auch weil die ganze Gruppe unseren Anweisung direkt folgte.