sound of Haus

Zoo am Rammelsberg

51.317364,9.436403 

Anna van den Boom und Sophie Kupka:

Der Tierpark Straßenkreuzungen, Kirchen, Parkhäuser. So etwas findet man an jeder Straßenecke. Wir machten uns also auf die Suche nach etwas, das zwar in der Stadt ist, jedoch nicht wirklich hineinpasst. Und wir fanden den Tierpark am Rammelsberg.
Das Rauschen des Windes durch die Bäume des nahestehenden Wäldchens und das Vogelgezwitscher aus den Vogelvolieren rufen ein idyllisches Bild hervor. Doch auch die Stadt geht nicht ganz unter. In der Ferne ist das dumpfe Brummen der Autos auf den Straßen zu hören. Der Stadtlärm bleibt, wenn auch unterschwellig, erhalten, jedoch nimmt er eine schon fast beruhigende Rolle in der gesamten Geräuschkulisse ein.
Um die Einzigartigkeit des Ortes zu unterstreichen, haben wir uns die Außenseite des Flamingogeheges ausgesucht. Die Tiere machen nur Geräusche, wenn man sich vor dem Zaun befindet. Dadurch ist es eine interessante geräuschliche Intervention, die vor allem die Frage aufwirft, um was für ein Tier es sich handelt.